Freitag • 22. März
Interview
06. November 2017

Christenverfolgung: Das dramatische Ausmaß wird nicht genügend belichtet

Die Freie Theologische Hochschule (FTH) in Gießen hat den Religions- und Missionswissenschaftler Prof. Christof Sauer auf die „Stiftungsprofessur für Religionsfreiheit und die Erforschung der Christenverfolgung“ berufen. Im Interview mit idea-Redaktionsleiterin Daniela Städter spricht der 54-Jährige über seine Forschungsschwerpunkte und Ziele.

idea: Eine Professur zu den Themen Religionsfreiheit und Christenverfolgung hat es in Deutschland noch nie gegeben. Warum ist sie nötig?

Sauer: Religionsfreiheit ist ein elementares Menschenrecht, das immer wieder eingeschränkt wird. Die Verfolgung von Christen ist eines der großen Menschheitsphänomene. Da müssen wir auch wissenschaftlich fundiert nach Ursachen und Zusammenhängen fragen und mögliche Lösungsansätze erarbeiten. Durch Forschung und Lehre will ich an der FTH Gießen zu einer allgemein besseren Informationslage beitragen. Da gibt es im Moment noch große Lücken.

Falsche und übertriebene Zahl...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Literatur Der Buchmissionar
  • EKBO-Handreichung Kirche Jesu Christi oder parteipolitische Klippschule?
  • Lyrik Poetry Slam als Ausdrucksform des Glaubens
  • Verantwortung Wenn Angehörige für Sterbende entscheiden müssen
  • ideaSpezial Lesen, hören und sehen
  • mehr ...
ANZEIGE