Samstag • 25. Mai
Bericht
07. März 2019

Bibelkunde per YouTube-Clips – Ein amerikanisch-deutsches Erfolgsprojekt

Biblische Inhalte so vermitteln, dass sie jeder versteht – mit diesem Anliegen startete der Jugendpastor Philipp Kruse 2016 ein Projekt mit amerikanischem Vorbild. Die Idee: In nur sechs bis zehn Minuten sollen YouTube-Clips Inhalt und Zusammenhang von Evangelien, Briefen und Co. anschaulich vermitteln. idea-Redakteurin Lydia Schubert stellt „Das Bibel Projekt“ im zweiten Teil der Serie „Jung, gläubig, digital“ vor.

Am Anfang einer guten Idee steht oft eine Frage. Im Jahr 2016 fragte sich der Lemgoer CVJM-Jugendpastor Philipp Kruse: Wie kann ich meine ehrenamtlichen Mitarbeiter im Bibelwissen schulen? „Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, um biblische Inhalte aufzubereiten und anschaulich zu vermitteln“, erinnert sich der 34-Jährige. „Und da bin ich über ‚The Bible Project’ gestolpert.“ Die amerikanischen Kurzfilme, in denen je Video ein Buch der Heiligen Schrift anhand eines Tafelbildes verdeutlicht wird, begeisterten den Theologen. So sehr, dass er mit sechs Freunden die christliche Medienagentur „visio:media“ gründete und die Idee damit auch nach Deutschland holte. Heute, k...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE