Sonntag • 20. Januar
Porträt
16. Mai 2018

Ali, der Unsterbliche

Der Iraner Ali Dini (53) war Soldat, Drogendealer und wurde zum Mörder. Um einer Strafe zu entkommen, floh er nach Bulgarien. Dort landete er im Gefängnis – und wurde Christ. idea-Redakteurin Erika Gitt hat ihn getroffen.

Ali ist fest entschlossen: Er will Denis (Name geändert) töten. Er beschleunigt den Wagen auf der Landstraße außerhalb von Sofia. Seit Jahren plant er diesen Tag. Denis hatte ihn wegen eines Mordes bei einem missglückten Drogendeal verraten. Fünf Jahre hatte Ali dafür in Haft verbracht. Nun wollte er Rache: „Ich sagte mir, jetzt ist es an der Zeit, ihn umzubringen.“ Betrunken und vollgepumpt mit Drogen überholt er eine Pferdekutsche. „Ich fühlte etwas wirklich Böses in mir, und obwohl ich mit Allah nichts mehr zu tun haben wollte, betete ich: Gott, wenn du nicht willst, dass ich das hier tue, dann halte mich auf.“ Plötzlich sieht er sich einem anderen Wagen gegenüber. ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Christenverfolgung Neuer Index der Weltverfolgung am 16. Januar
  • Kommentar Gegen die Verrohung
  • Pro & Kontra Muss sich die Evangelische Allianz stärker öffnen?
  • 10 Gebote Du sollst nicht töten
  • Mission Fern der türkischen Heimat
  • mehr ...
ANZEIGE