- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Der Fußball nimmt immer religiösere Züge an

14.07.2014

Die Berichterstattung über das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Argentinien (1:0) in Brasilien nahm immer wieder Anleihen aus der Welt der Religion. So fragte der ARD-Reporter Tom Bartels zu Bildern der 30 Meter hohen Jesus-Statue „Christus der Erlöser“ in der Abendsonne von Rio de Janeiro: „Wer wird heute der Erlöser von Deutschland?“ Auch die Berichte anderer Medien über den vierten Weltmeistertitel für Deutschland haben stark religiöse Bezüge.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden