- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

CDU: Kopftuch-Konflikte nicht in die Schulen tragen

28.03.2015

Der integrationspolitische Sprecher der Südwest-CDU, Bernhard Lasotta. Foto: PR

Heftige Kritik am Kopftuchurteil des Bundesverfassungsgerichts kommt aus der baden-württembergischen CDU. Das höchste deutsche Gericht hatte entschieden, dass ein pauschales Kopftuchverbot bei Lehrern an öffentlichen Schulen nicht mit der Religionsfreiheit vereinbar sei. Nach Angaben des integrationspolitischen Sprechers der Südwest-CDU, Bernhard Lasotta, hält die Partei am Kopftuchverbot fest. Es werde eine pragmatische Lösung gesucht, damit die Konflikte nicht in die Schulen getragen werden.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden