Sonntag • 17. November
Umfrage
14. Juni 2018

Immer mehr Türken sehen ihr Land als islamische Nation

Immer weniger Türken sehen ihr Land als europäisch an. Foto: pixabay.com
Immer weniger Türken sehen ihr Land als europäisch an. Foto: pixabay.com

Istanbul (idea) – Immer mehr Türken bezeichnen ihr Land als „islamische Nation“ und immer seltener als europäisch. Das hat eine aktuelle Studie der Kadir Has Universität (Istanbul) ergeben. In ihrer jährlich durchgeführten Befragung gaben 56,3 Prozent an, die Türkei sei ein islamisches Land. 2017 waren es 39,9 Prozent. Nur noch 19,4 Prozent sehen in der Türkei in erster Linie eine europäische Nation (2017: 32,7 Prozent). Gleichzeitig wünschen sich jedoch 55,1 Prozent der Türken den Anschluss an die EU. Die Zahl wuchs wieder im Vergleich zu 2017 (48,4 Prozent).

Beziehung zu Israel dominiert die türkische Außenpolitik

22,5 Prozent der Bewohner der T...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE