Mittwoch • 12. Dezember
Tourismusbörse
09. März 2018

Verbale Auseinandersetzung am Israel-Stand

Drei arabischstämmige Sicherheitsmitarbeiter riefen „Befreit Palästina!“ am Israel-Stand auf der Internationalen Tourismusbörse. Symbolfoto: picture-alliance/Rainer Jensen/dpa
Drei arabischstämmige Sicherheitsmitarbeiter riefen „Befreit Palästina!“ am Israel-Stand auf der Internationalen Tourismusbörse. Symbolfoto: picture-alliance/Rainer Jensen/dpa

Berlin (idea) – Auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin mussten Polizeibeamte den Mitarbeitern am Stand der israelischen Tourismusagentur zu Hilfe eilen. Wie ITB-Pressesprecher Emanuel Höger der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, liefen drei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma an dem Stand vorbei, schwenkten Fahnen und riefen „Free Palestine!“ („Befreit Palästina!“). Die Mitarbeiter fühlten sich daraufhin bedrängt, und es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung. Die herbeigerufenen Polizisten erteilten den drei arabischstämmigen Männer daraufhin Hausverbot. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb die Gewerkschaft der Polizei Berlin: „T...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE