Samstag • 15. August
Thomas Kemmerich
05. Februar 2020

Thüringen hat jetzt einen katholischen Ministerpräsidenten

Der neue Ministerpräsident Thüringens, Thomas Kemmerich (FDP). Foto: picture-alliance/Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
Der neue Ministerpräsident Thüringens, Thomas Kemmerich (FDP). Foto: picture-alliance/Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Erfurt (idea) – In Thüringen führt künftig ein Katholik die Regierungsgeschäfte. Bei der Wahl am 5. Februar stimmten im dritten Wahlgang 45 Abgeordnete für den FDP-Politiker Thomas Kemmerich (Erfurt). Der 54-Jährige löst damit Bodo Ramelow (Die Linke) ab, der das Amt seit Dezember 2014 innehatte.

Ebenso wie seine Vorgängerin Christine Lieberknecht (CDU/Ramsla bei Weimar) ist Ramelow Mitglied der evangelischen Kirche. Für Ramelow hatten im dritten Wahlgang 44 Abgeordnete votiert. Der von der AfD vorgeschlagene Christoph Kindervater (parteilos) erhielt keine Stimme.

Kemmerich wurde in Aachen geboren und studierte zunächst Rechtswissenschaften in Bonn. Später m...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Arne Kopfermann „Theologie kann zu einem unbarmherzigen Feind des Menschen werden“
  • Kommentar Kirchenaustritte: Jetzt muss gehandelt werden
  • Ehe und Familie Damit Corona Euch nicht scheidet
  • Christliche Wirtin „Weil Gottes Liebe durch den Magen geht“
  • Elia-Serie Gottesurteil am Karmel
  • mehr ...
ANZEIGE