Dienstag • 18. Dezember
Syrer darf Zweitfrau nachholen
30. Januar 2018

Politiker der CDU/CSU üben Kritik

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel. Foto: www.sylvia-pantel.de
Die CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel. Foto: www.sylvia-pantel.de

München/Düsseldorf (idea) – Politiker der CDU/CSU haben kritisiert, dass ein muslimischer Bürgerkriegsflüchtling seine Zweitfrau nach Deutschland nachholen durfte. Der Syrer war 2015 mit Frau und vier Kindern nach Deutschland gekommen. Später erlaubten ihm die Behörden im Kreis Pinneberg (Schleswig-Holstein), vier weitere Kinder und anschließend auch deren Mutter nachzuholen. Begründet wurde die Entscheidung mit dem Kindeswohl. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer erklärte dazu: „Einen Familiennachzug von Zweitfrauen nach Deutschland darf es nicht geben. Solche Entscheidungen missachten die Grundsätze des Zusammenlebens in unserem Land.“ Das seien genau die Fälle, die die...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE