Sonntag • 22. September
Broschüre
07. April 2015

Streit um sexuelle Vielfalt: Weißes Kreuz gibt Orientierung

Eine kritische Auseinandersetzung mit der Sexualpädagogik der Vielfalt bietet die Broschüre des Weißen Kreuzes. Foto: PR
Eine kritische Auseinandersetzung mit der Sexualpädagogik der Vielfalt bietet die Broschüre des Weißen Kreuzes. Foto: PR

Kassel (idea) – Eltern sollten es ablehnen, dass „sexuelle Vielfalt“ im Schulalltag zum Standardthema wird und den Schulleitungen ungeeignete Inhalte melden. Dazu fordert der evangelische Fachverband für Sexualethik und Seelsorge Weißes Kreuz in einem „Denkangebot“ auf. Anlass ist der Streit um die Bildungspläne in mehreren Bundesländern, wie und in welchem Umfang sexuelle Vielfalt gelehrt werden soll. Laut der 24-seitigen Broschüre überwiegen derzeit „heikle Konzepte, die Sexualitätsformen exzessiv darstellen, manipulative Methoden anwenden und eine versteckte Agenda haben, wonach irgendwann eine ganz neue, sexuell pluralisierte und normierungsfreie Gesellschaft entste...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

8 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Lebensrecht Ich durfte nicht Vater werden
  • Kommentar Der Kampf fürs Klima
  • Pro und Kontra Abschiebestopp für iranische Konvertiten?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • Sondergemeinschaft Demut und Prunk
  • mehr ...
ANZEIGE