Sonntag • 16. Dezember
Heribert Prantl
18. September 2018

Scharfe Kritik an Kreuzerlass von Söder

Das Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl. Foto: picture-alliance/Geisler-Fotopress
Das Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl. Foto: picture-alliance/Geisler-Fotopress

Augsburg (idea) – Scharfe Kritik am Kreuzerlass des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) hat das Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl (München), geübt. Er sprach beim Deutschen Pfarrerinnen- und Pfarrertag am 18. September vor 400 Pfarrern in Augsburg. Seit dem 1. Juni muss in jeder bayerischen Behörde ein Kreuz hängen. Prantl zufolge ist Söders Vorgehen keine Respektbezeugung gegenüber dem Kreuz, sondern eine Instrumentalisierung und politischer Missbrauch. Prantl: „Das ist nicht christlich, sondern Ketzerei.“ Mit dem Erlass versuche Söder, die drohende Wahlniederlage abzuwenden. Die Kirchen müssten sich gegen diese „blasph...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

22 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE