Mittwoch • 12. Dezember
Sachsen
16. Februar 2018

Kirche begrüßt Pläne für jüdischen Religionsunterricht

Dresden (idea) – Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens begrüßt die Ankündigung von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), die Einrichtung eines Lehrfachs „Jüdische Religion“ zu fördern. Bei einem Treffen mit Vertretern der drei großen jüdischen Gemeinden im Freistaat am 12. Februar sagte der Politiker seine Unterstützung für die Umsetzung des Schulfachs zu. Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz (Dresden) spricht von einem „wichtigen Signal“. Ein bekenntnisgebundener Unterricht sei auch ein Ausdruck der Religionsfreiheit. „Wir stehen in einer jüdisch-christlichen Tradition und zugleich in einer schuldhaften Verstrickung gegenüber dem jüdischen Volk –...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE