Mittwoch • 21. August
Sachsen-Anhalt
09. Januar 2018

Jusos kritisieren „2.000 Jahre alte Hirtenmythologie“

Wernigerode (idea) – Für Aufregung sorgt ein Antrag der Jungsozialisten in der SPD (Jusos) für den sachsen-anhaltischen Landesparteitag vom 12. bis 13. Januar in Wernigerode. Die Jusos fordern darin eine Abschaffung der staatlich eingetriebenen Kirchensteuer, der „sachgrundlosen staatlichen Leistungen an die Kirchen“ und ein Ende der Entschädigungszahlungen der Länder an die Kirchen. Zudem solle der konfessionsgebundene Religionsunterricht durch ein religionsübergreifendes Wahlfach ersetzt werden. Die Jusos begründen ihre Forderungen damit, „dass eine über 2.000 Jahre alte Hirtenmythologie keine Antworten auf die Probleme des 21. Jahrhundert liefert“. Die Bedeutung der Ki...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE