Sonntag • 20. Oktober
Sachsen-Anhalt
09. Januar 2018

Jusos kritisieren „2.000 Jahre alte Hirtenmythologie“

Wernigerode (idea) – Für Aufregung sorgt ein Antrag der Jungsozialisten in der SPD (Jusos) für den sachsen-anhaltischen Landesparteitag vom 12. bis 13. Januar in Wernigerode. Die Jusos fordern darin eine Abschaffung der staatlich eingetriebenen Kirchensteuer, der „sachgrundlosen staatlichen Leistungen an die Kirchen“ und ein Ende der Entschädigungszahlungen der Länder an die Kirchen. Zudem solle der konfessionsgebundene Religionsunterricht durch ein religionsübergreifendes Wahlfach ersetzt werden. Die Jusos begründen ihre Forderungen damit, „dass eine über 2.000 Jahre alte Hirtenmythologie keine Antworten auf die Probleme des 21. Jahrhundert liefert“. Die Bedeutung der Ki...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE