Dienstag • 13. November
Prof. Nolte
28. Januar 2018

Eine konservativere CDU könnte die AfD schwächen

Berlin (idea) – Der Historiker Prof. Paul Nolte (Berlin) hält es für „nicht unwahrscheinlich“, dass die CDU nach einem Generationswechsel wieder konservativere Positionen vertritt. „Wahrscheinlich würde sie unter diesen Umständen die AfD schwächen können“, sagte er in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“. Der 54-Jährige ist ehrenamtlicher Präsident der Evangelischen Akademie zu Berlin. Nach seinen Worten ist die CDU unter ihrer Vorsitzenden, Bundeskanzlerin Angela Merkel, „linker“ geworden. Das sei für die Union die richtige Strategie gewesen: „Sonst läge sie heute bei 23 Prozent.“ Für die politische Kultur und die Sozialdemokratie war dies laut Nolte...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE