Montag • 19. November
NRW
09. Februar 2017

„Aufbruch C“ tritt bei der Landtagswahl an

Detmold (idea) – Die christliche Partei „Aufbruch C“ tritt bei der nordrhein-westfälischen Landtagswahl am 14. Mai mit einer Landesliste an. Sie solle eine „bewusste christliche Wahlalternative“ sein, erklärte der Bundesvorsitzende, Regierungsbauoberamtsrat Jens Köhler (Detmold), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. „Wir wollen Politik in Verantwortung vor Gott machen. Das unterscheidet uns von anderen Parteien.“ „Aufbruch C“ tritt unter anderem für eine stärkere Förderung von Familien und ein Recht auf Arbeit ein. Köhler steht auf Platz 1 der Liste, die in ganz Nordrhein-Westfalen mit der Zweitstimme wählbar sein wird. Zusätzlich hat die Partei...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE