Mittwoch • 19. Dezember
Journalist
27. Juli 2018

Moschee-Ablehnung in Kaufbeuren: Die AfD ist regional mehrheitsfähig

In Kaufbeuren wurde der Bau einer Moschee abgelehnt. Symbolfoto: pixabay.com
In Kaufbeuren wurde der Bau einer Moschee abgelehnt. Symbolfoto: pixabay.com

Berlin/Kaufbeuren (idea) – Die Moschee-Ablehnung in Kaufbeuren (bei Kempten im Allgäu) zeigt, dass die AfD regional bei ihren Kernthemen aus eigener Kraft inzwischen strukturell mehrheitsfähig ist. Diese Ansicht vertritt der Journalist Rainer Meyer – er publiziert unter dem Pseudonym Don Alphonso – in einem Essay in der Tageszeitung „Die Welt“ (Berlin). Die Einwohner Kaufbeurens hatten es am 22. Juli per Bürgerentscheid mit 59,6 Prozent abgelehnt, dass ihre Stadt dem zum Verband DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) gehörenden Moscheeverein ein Grundstück in Erbpacht zum Moscheebau überlässt. Initiiert wurde der Bürgerentscheid in der Stadt mit 45....

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

21 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE