Samstag • 20. Juli
US-Vizepräsident
10. Juli 2019

Mike Pence: Wer Israel segnet, wird selbst gesegnet werden

US-Vizepräsident Mike Pence. Foto: whitehouse.gov
US-Vizepräsident Mike Pence. Foto: whitehouse.gov

Washington (idea) – Die Vereinigten Staaten von Amerika stehen weiterhin an der Seite Israels. Das sagte US-Vizepräsident Mike Pence am 8. Juli vor einer Versammlung der „Christians United for Israel“ (Christen vereint für Israel) in Washington. Die von dem evangelikalen Pastor John Hagee (San Antonio/US-Bundesstaat Texas) gegründete Gruppierung ist mit mehr als sechs Millionen Mitgliedern die nach eigenen Angaben größte proisraelische Organisation in den USA. Das Land stehe zu Israel, weil man ein altes Versprechen schätze: „Wer Israel segnet, wird selbst gesegnet werden.“ Der Vizepräsident verurteilte ferner die jüngsten Äußerungen der demokratischen Abgeordneten Ale...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE