Donnerstag • 21. November
Maas wettet
22. Mai 2017

Die „Ehe für alle“ steht im nächsten Koalitionsvertrag

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD). Foto: photothek/Thomas Köhler
Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD). Foto: photothek/Thomas Köhler

Passau/Berlin (idea) – Die „Ehe für alle“ wird im nächsten Koalitionsvertrag nach der Bundestagswahl am 24. September enthalten sein. Da gehe er jede Wette ein, sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) der Onlineausgabe der „Passauer Neuen Presse“ (20. Mai): „Das wird auch die Union nicht verhindern können. Die Zeit ist längst reif dafür.“ Wenn die Politik es nicht entscheide, werde das Bundesverfassungsgericht dafür sorgen. Das sei bereits bei vielen anderen Gleichstellungsfragen so gewesen.

Politik-Beauftragter der Evangelischen Allianz: Wir werben für die Ehe zwischen Mann und Frau

Der Beauftragte der Deutschen Evangelischen Allianz am Si...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Nahost Israel: Krieg um die Köpfe
  • Bischofsrücktritt Rentzings Buß- und Brandrede
  • Pro und Kontra Kinder zur Beerdigung mitnehmen?
  • Kommentar Kirche des Friedens
  • Ewigkeitssonntag Ein Trauerfall – und nun?
  • mehr ...
ANZEIGE