Donnerstag • 18. Oktober
Ralf Meister
21. September 2018

Landesbischof: Man kann AfD-Mitglied und Christ sein

Der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, bei der diesjährigen Landessynode. Foto: Jens Schulze
Der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, bei der diesjährigen Landessynode. Foto: Jens Schulze

Osnabrück (idea) – Eine AfD-Mitgliedschaft und Christsein schließen sich nicht aus. Diese Ansicht äußerte der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Voraussetzung sei, dass „sich die AfD im Rahmen des geltenden Rechts bewegt“. Es gebe aber Grenzen. Christen könnten sich nicht antisemitisch, menschenverachtend, ausgrenzend oder rassistisch äußern sowie andere Menschen öffentlich und in Online-Netzwerken beleidigen: „Das entspricht nicht dem geistlichen Auftrag eines Christen. Diese Haltung unterstelle ich aber nicht allen AfD-Mitgliedern.“ Er ermuntere Gemeinden, offener über...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE