Freitag • 20. September
Brustkrebs
11. September 2019

Landesbischöfin wünscht krebskranker Schwesig Gottes Beistand

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, ist an Brustkrebs erkrankt. Foto: Staatskanzlei MV/Susie Knoll
Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, ist an Brustkrebs erkrankt. Foto: Staatskanzlei MV/Susie Knoll

Schwerin (idea) – Die Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, Kristina Kühnbaum-Schmidt (Schwerin), hat der schwer erkrankten Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), Gottes Beistand gewünscht. Die Politikerin hatte am 10. September mitgeteilt, dass sie an Brustkrebs leidet. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb die Kirchenleiterin: „Mit meinen Gedanken und meiner Fürbitte bin ich bei ihr und ihrer Familie. Ich wünsche ihr von Herzen Genesung. Möge Gott sie begleiten, Kraft und Hoffnung geben.“ Der thüringische CDU-Landesvorsitzende Mike Mohring (Erfurt) wünschte Schwesig „Kraft und Zuversicht, ein Lic...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Lebensrecht Ich durfte nicht Vater werden
  • Kommentar Der Kampf fürs Klima
  • Pro und Kontra Abschiebestopp für iranische Konvertiten?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • Sondergemeinschaft Demut und Prunk
  • mehr ...
ANZEIGE