Samstag • 15. Juni
Carsten Meyer-Heder
27. Mai 2019

Konfessionsloser CDU-Kandidat schafft historischen Erfolg

Der Spitzenkandidat der CDU in Bremen Carsten Meyer-Heder. Foto: www.fanslau-fotografie.de
Der Spitzenkandidat der CDU in Bremen Carsten Meyer-Heder. Foto: www.fanslau-fotografie.de

Bremen (idea) – Nach dem Wahlsieg der CDU in Bremen strebt Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder eine „Jamaika-Koalition“ mit Bündnis 90/Die Grünen und der FDP an. Das sagte er bei einer Pressekonferenz nach der Wahl in Berlin. Die CDU wurde mit 26,1 Prozent (+3,7 Prozentpunkte) der Stimmen stärkste Kraft. Die SPD folgt mit 24,8 Prozent (-8), die Grünen liegen mit 17,9 Prozent (+2,8) drittstärkste Kraft. Es folgen „Die Linke“ mit elf Prozent (+1,5), die AfD mit 6,6 Prozent (+1,1) und die FDP mit 6,2 Prozent (-0,4). Damit ist die SPD erstmals seit 73 Jahren nicht die stärkste politische Kraft in Bremen. Dennoch kündigte sie Gespräche über eine Regierung mit Grünen und Lin...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Reinhardt Schink „Die Vielfalt unserer Gesellschaft soll sich auch in der Allianz widerspiegeln“
  • Kinderrechte Das Erziehungsrecht der Eltern wird ausgehebelt
  • Pro und Kontra Auf die alten Sprachen verzichten?
  • Gebetsfrühstück Gebet als Kraftspender
  • Gerhard Maier Streiflichter eines Altbischofs
  • mehr ...
ANZEIGE