Freitag • 15. November
EU-Kommissionspräsidentin
17. Juli 2019

Kirchenvertreter gratulieren von der Leyen – Kritik kommt von der AfD

Ursula von der Leyen (CDU) ist zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden. Foto: picture-alliance/Xinhua News Agency
Ursula von der Leyen (CDU) ist zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden. Foto: picture-alliance/Xinhua News Agency

Straßburg (idea) – Vertreter von Kirchen und Parteien haben Ursula von der Leyen (CDU) zu ihrer Wahl als neue EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Kritik kam hingegen von der AfD. Von der Leyen war am 16. Juli zur neuen Kommissionspräsidentin gewählt worden. 383 Abgeordnete stimmten in Straßburg in geheimer Abstimmung für die 60-Jährige, 327 gegen sie und 22 enthielten sich. Sie folgt auf den Luxemburger Jean-Claude Juncker, dessen Amtszeit am 31. Oktober endet. Die Protestantin ist siebenfache Mutter und seit 1986 mit dem Mediziner Heiko von der Leyen verheiratet. Sie ist die Tochter des früheren niedersächsischen CDU-Ministerpräsidenten Ernst Albrecht (1930–2014).

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE