Sonntag • 16. Februar
Baptistenpastor
15. April 2019

Israel: Palästinensische Christen kritisieren Rechtsruck

Der Theologe und Baptistenpastor Yohanna Katanacho. Foto: www.comeandsee.com
Der Theologe und Baptistenpastor Yohanna Katanacho. Foto: www.comeandsee.com

Tel Aviv (idea) – Die protestantische Minderheit in Israel sieht den Wahlausgang im Land kritisch. Das geht aus einem Kommentar des Theologen und Baptistenpastors Yohanna Katanacho (Nazareth) für die christliche Internetseite „Come and See“ hervor. Das Ergebnis habe die politischen Kräfte gestärkt, die eine Aussöhnung zwischen Juden und Palästinensern verhindern wollten. Bei der Wahl am 9. April hatte die konservative Likud-Partei von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu 26,45 Prozent der Stimmen erhalten. Das Mitte-Bündnis „Blau-Weiß“ seines aussichtsreichsten Herausforderers Benny Gantz erreichte 26,11 Prozent. Im israelischen Parlament, der Knesset, verfügt Netanjahu...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Die Arbeit der Kriegspfarrer galt als kriegsnotwendig
  • Kommentar Die Protestantisierung des Katholizismus?
  • Pro und Kontra Kinder aus Moria aufnehmen?
  • Blühende Gemeinde Der Salon in Potsdam
  • Vaterunser Lassen Sie sich neu zum Gebet inspirieren!
  • mehr ...
ANZEIGE