Sonntag • 22. September
Sonntag
25. August 2019

In der Kirche: „Merken, wie schön gemeinsames Singen ist“

Zu den Dingen, die den Sonntag so schön sein lassen, gehöre auch „In die Kirche gehen und merken, wie schön gemeinsames Singen ist.“ Symolfoto: pixabay.com
Zu den Dingen, die den Sonntag so schön sein lassen, gehöre auch „In die Kirche gehen und merken, wie schön gemeinsames Singen ist.“ Symolfoto: pixabay.com

Berlin (idea) – Vor 100 Jahren wurde der Sonntag in der Weimarer Verfassung gesetzlich zum Ruhetag erklärt. „Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt“, heißt es in Artikel 139. Er ist auch Bestandteil des Grundgesetzes von 1949. Noch immer sei der Sonntag „der Tag mit einem besonderen Zauber“, schreibt „Bild am Sonntag“ angesichts des Jubiläums. Die Zeitung nennt „83 Dinge, die so schön Sonntag sind“. Dazu gehöre: „In die Kirche gehen und merken, wie schön gemeinsames Singen ist.“ In der Kirche könne man auch „mal wieder in sich hineinhören“. Weitere Empfehlungen für die Gestaltung des Sonntags: „Mit den Eltern telefonieren und merken, wie schön es ist, ihre Stimme zu hören ... Eis essen gehen mit den Kindern ... Wanderschuhe und Rucksack packen und den ganzen Tag im Wald verbringen ... Einen Brief schreiben. Macht man an den anderen Tagen nie ... Das Grab von Opa besuchen und noch mal still mit ihm sprechen.“ Dass es den Sonntag als Ruhetag gibt, hat sich aus der jüdischen Feier des Sabbats ergeben. Der Sabbat ist der siebte Tag der jüdischen Woche. Es ist der Tag, an dem Gott nach der Erschaffung der Welt ruhte, wie es in der Schöpfungsgeschichte im 1. Buch Mose heißt. Christen haben die Tradition des Sabbats übernommen. Sie legten ihren Feiertag allerdings auf den Sonntag, den Tag der Auferstehung Jesu Christi.

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Lebensrecht Ich durfte nicht Vater werden
  • Kommentar Der Kampf fürs Klima
  • Pro und Kontra Abschiebestopp für iranische Konvertiten?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • Sondergemeinschaft Demut und Prunk
  • mehr ...
ANZEIGE