Dienstag • 21. August
Politik
09. Mai 2018

Gröhe: „Das Kreuz gehört uns nicht“

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Hermann Gröhe, im Gespräch mit idea-Redakteur Karsten Huhn. Foto: idea/m.pletz
Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Hermann Gröhe, im Gespräch mit idea-Redakteur Karsten Huhn. Foto: idea/m.pletz

Wetzlar (idea) – In der Debatte um eine Kreuzpflicht in bayerischen Behörden sollten Politiker den Eindruck vermeiden, das Kreuz zu instrumentalisieren. Diese Ansicht vertritt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Hermann Gröhe. „Das Kreuz ist Zuspruch, nimmt uns zugleich in die Pflicht. Es gehört uns aber nicht, sagte Gröhe in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Er ist zugleich Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften seiner Fraktion. Gröhe: „Es hat jeder in der Hand, die Debatte so zu führen, dass sie weiterführt. Es ist klug, einladend über das Kreuz zu sprechen.“ Das Kreuz sei das...

ANZEIGE
6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gemeinde Wie werde ich ein guter Leiter?
  • Schöpfungsordnung Männlich, weiblich, divers
  • Pro & Kontra Predigten aus dem Internet abschreiben?
  • Taufen In Bayern wäre er katholisch geworden
  • Thomas Müntzer Eine Reformation, die blutig endete
  • mehr ...
ANZEIGE