Mittwoch • 12. August
Globaler Waffenstillstand
23. Juli 2020

Was der AK Christinnen und Christen in der SPD fordert

Der AKC fordert die Bundesregierung auf, die Themen Friedens- und Sicherheitspolitik auf die Tagesordnungen der EU und der UN zu setzen. Symbolfoto: pixabay.com
Der AKC fordert die Bundesregierung auf, die Themen Friedens- und Sicherheitspolitik auf die Tagesordnungen der EU und der UN zu setzen. Symbolfoto: pixabay.com

Berlin (idea) – Der Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD (AKC) hat sich mit friedens- und abrüstungspolitischen Impulsen an die Bundesregierung gewandt. Hintergrund ist die am 1. Juli begonnene deutsche EU-Ratspräsidentenschaft.

Der AKC fordert die Bundesregierung auf, die Themen Friedens- und Sicherheitspolitik auf die Tagesordnungen der EU und der UN zu setzen sowie auch über den Präsidentschaftszeitraum hinausgehende internationale Initiativen anzustoßen.

Der Arbeitskreis schlägt dabei unter anderem vor, die UN-Initiative für einen globalen Waffenstillstand in der Corona-Pandemie zu unterstützen. UN-Generalsekretär Antonio Guterres hatte diesen ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Christliche Glaubenskurse Viele Wege ein Ziel
  • Pfarrer mit Burn-out Wenn die Berufung zur Belastung wird
  • Kommentar Über die Zukunft des Bibellesens
  • Bibelserie Krumme Wege: Elia und die Witwe
  • Urlaubsziel Ausflug ins Glück
  • mehr ...
ANZEIGE