Mittwoch • 13. Dezember
Gesetzesverstoß
21. November 2017

Französisches Gericht beendet jetzt den „Krippenstreit“ von 2014

Paris/Béziers (idea) – Das Aufstellen einer Weihnachtskrippe im Rathaus der südfranzösischen Stadt Béziers im Jahr 2014 war ein Verstoß gegen die religiöse Neutralität des Staates. Sie hätte deswegen dort nicht stehen dürfen. Das entschied jetzt das oberste französische Verwaltungsgericht – der Staatsrat (Paris) – und bestätigte damit die seit 2014 in mehreren Berufungsverfahren gesprochenen Urteile. Hintergrund des Prozesses war eine Krippenszene, die auf Anordnung des Bürgermeisters der Stadt, Robert Ménard, aufgebaut wurde. Laut Staatsrat ist aber das Aufstellen von religiösen Symbolen in öffentlichen Räumen verboten. Hintergrund ist der Laizismus – die strikte ...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Künstliche Intelligenz Wenn Roboter uns ersetzen
  • Jerusalem Der Streit um die „Heilige Stadt“
  • Pro & Kontra Müssen die Flüchtlinge wieder zurück?
  • Abtreibungen Für Verbotenes wirbt man nicht!
  • Faktencheck Jerusalem – auch für Christen eine besondere Stadt
  • mehr ...
ANZEIGE