Freitag • 14. Dezember
Entwicklung
12. Oktober 2018

FAZ-Beitrag: „Schleichende Rekatholisierung“ in der CDU

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sind die einzigen Protestanten in der Bundesregierung. Foto: pixabay.com
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sind die einzigen Protestanten in der Bundesregierung. Foto: pixabay.com

Frankfurt am Main (idea) – In der CDU hat sich eine „schleichende Rekatholisierung“ vollzogen. Die Dominanz der Protestanten gehört der Vergangenheit an. Diese Ansicht vertritt Reinhard Bingener, Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) in Hannover. Wie er in der Ausgabe vom 12. Oktober schreibt, hat diese Entwicklung mit der Ablösung von Volker Kauder durch Ralph Brinkhaus „ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht“. Anstelle eines Protestanten aus Württemberg, der evangelikalen Strömungen nahestehe, führe nun ein Katholik aus Ostwestfalen die Unionsfraktion im Bundestag. Bei der Bildung der neuen Bundesregierung seien bereits profilierte Protestanten aus der B...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE