Sonntag • 21. Oktober
Garching
08. Juni 2018

Fastenbrechen: CSU lehnt Teilnahme wegen DITIB ab

„DITIB war und ist ein Teil der staatlichen Religionsbehörde DIYANET der Türkei – und damit direkter Teil des Machtapparats des türkischen Staatschefs Erdogan“, schrieb Ascherl. Foto: www.ditib.de
„DITIB war und ist ein Teil der staatlichen Religionsbehörde DIYANET der Türkei – und damit direkter Teil des Machtapparats des türkischen Staatschefs Erdogan“, schrieb Ascherl. Foto: www.ditib.de

Garching (idea) – Die Stadträte der CSU in Garching bei München haben die Teilnahme an einem Fastenbrechen des Integrationsbeirats der Stadt abgesagt. Als Grund nannte Jürgen Ascherl, Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes in Garching, dass die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) ebenfalls eingeladen sei und dem Integrationsbeirat als Veranstalter angehöre. „DITIB war und ist ein Teil der staatlichen Religionsbehörde DIYANET der Türkei – und damit direkter Teil des Machtapparats des türkischen Staatschefs Erdogan“, schrieb Ascherl in einem Offenen Brief an den Bürgermeister Garchings, Dietmar Gruchmann (SPD). Die Organisation empfange „ihre Imame, di...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE