Mittwoch • 21. August
Püttmann
25. April 2019

Empörung über AfD-Post mit Gottesbezug

Mit diesem Bild wollte die AfD Saalekreis auf ihren Umfrageerfolg im Osten Deutschland hinweisen. Screenshot: AfD Saalekreis
Mit diesem Bild wollte die AfD Saalekreis auf ihren Umfrageerfolg im Osten Deutschland hinweisen. Screenshot: AfD Saalekreis

Merseburg/Bonn (idea) – Der Facebook-Post eines regionalen AfD-Verbandes stößt deutschlandweit auf Kritik. Zum Ostersonntag hatte der AfD-Kreisverband Saalekreis (Merseburg) ein Bild mit einer Plastik des auferstandenen Christus veröffentlicht. Er trägt das Kreuz im Arm und hebt die rechte Hand zum Segenszeichen. Der Schriftzug darüber lautet: „Gott will es! AfD stärkste Partei im Osten“. Des Weiteren wird ein Jesuswort aus dem Johannesevangelium (12,46) zitiert. Der Kreisverband schrieb dazu: „Keine Amtskirche und keine verstaubte Kleriker, tragen das Wort Gottes nach außen. Nur die Zeichen sind es, welche davon zeugen, was Gott will: AfD stärkste Partei im Osten!“ Hint...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

70 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE