Dienstag • 25. Juni
Piratenpartei
20. Februar 2015

Ein Stadtrat will nicht in Evangelischer Akademie tagen

Der Göppinger Stadtrat Michael Freche von der Piratenpartei. Foto: PR
Der Göppinger Stadtrat Michael Freche von der Piratenpartei. Foto: PR

Göppingen (idea) – Weil ihn der christliche Hintergrund der Evangelischen Akademie Bad Boll stört, will ein Göppinger Stadtrat nicht an einer dortigen Klausurtagung des Stadtparlamentes teilnehmen. Michael Freche von der Piratenpartei lehnt es ab, sich an Veranstaltungen in Gebäuden zu beteiligen, die einer religiösen Gestaltung unterliegen. Dazu gehöre die Evangelische Akademie mit ihrem „spirituellen Ambiente“. Er sei Atheist und Mitglied der baden-württembergischen Humanisten, heißt es in Freches Offenem Brief an den Göppinger Oberbürgermeister Guido Till (CDU). Die „Piraten“ träten für eine klare Trennung von Kirche und Staat ein, wie sie das Grundgesetz als Verf...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

7 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchentag Ein rot-grüner Kirchen-Parteitag
  • Kirchentagsbilanz Mein fabelhafter Kirchentag
  • Kommentar Wenn das geistliche Regiment gegen das Evangelium lehrt
  • Vortrag Hat die evangelikale Bewegung eine Zukunft?
  • Landgemeinde Allein auf weiter Flur – Landgemeinden in der Altmark
  • mehr ...
ANZEIGE