Sonntag • 31. Mai
Votum gegen Bolsonaro
10. Oktober 2018

Brasilien: Katholische Kirche gibt indirekte Wahlempfehlung ab

Im ersten Wahlgang hatte der Rechtskonservative Jair Bolsonaro mit 46 Prozent klar vorne gelegen. Foto: picture-alliance/NurPhoto
Im ersten Wahlgang hatte der Rechtskonservative Jair Bolsonaro mit 46 Prozent klar vorne gelegen. Foto: picture-alliance/NurPhoto

Brasilia (idea) – Die katholische Kirche Brasiliens hat für die Stichwahl um das Präsidentenamt des Landes eine indirekte Wahlempfehlung für den Linkskandidaten abgegeben. Im ersten Wahlgang hatte der Rechtskonservative Jair Bolsonaro mit 46 Prozent klar vorne gelegen. Im entscheidenden Wahlgang am 28. Oktober tritt er gegen Fernando Haddad von der sozialistischen Arbeiterpartei an, der 29 Prozent erhalten hatte. Die (katholische) Bischofskonferenz warnt vor Populisten, die „das demokratische System zerstören“ wollten. Der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Bischof Leonardo Steiner (Brasilia), erklärte gegenüber der Nachrichtenplattform „uol.com.br“: „Wir dürfen ni...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE