Freitag • 14. Dezember
Votum gegen Bolsonaro
10. Oktober 2018

Brasilien: Katholische Kirche gibt indirekte Wahlempfehlung ab

Im ersten Wahlgang hatte der Rechtskonservative Jair Bolsonaro mit 46 Prozent klar vorne gelegen. Foto: picture-alliance/NurPhoto
Im ersten Wahlgang hatte der Rechtskonservative Jair Bolsonaro mit 46 Prozent klar vorne gelegen. Foto: picture-alliance/NurPhoto

Brasilia (idea) – Die katholische Kirche Brasiliens hat für die Stichwahl um das Präsidentenamt des Landes eine indirekte Wahlempfehlung für den Linkskandidaten abgegeben. Im ersten Wahlgang hatte der Rechtskonservative Jair Bolsonaro mit 46 Prozent klar vorne gelegen. Im entscheidenden Wahlgang am 28. Oktober tritt er gegen Fernando Haddad von der sozialistischen Arbeiterpartei an, der 29 Prozent erhalten hatte. Die (katholische) Bischofskonferenz warnt vor Populisten, die „das demokratische System zerstören“ wollten. Der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Bischof Leonardo Steiner (Brasilia), erklärte gegenüber der Nachrichtenplattform „uol.com.br“: „Wir dürfen ni...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE