Dienstag • 13. November
Baden-Württemberg
28. November 2017

Pietistisch geprägter Abgeordneter verlässt die AfD

Stuttgart (idea) – Der baden-württembergische Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner (Stuttgart) ist am 25. November aus der AfD-Fraktion und der Partei ausgetreten. Das bestätigte der Arzt gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea: „Eine weitere Mitarbeit in der Partei ist mir nicht mehr möglich.“ Der nach eigenen Angaben pietistisch geprägte Politiker gehörte der AfD seit 2013 an. Fiechtner begründet seinen Schritt vor allem damit, dass die AfD nur „halbherzig“ gegen Antisemitismus vorgehe. So könne der fraktionslose Abgeordnete Wolfgang Gedeon – Fiechtner hält ihn für einen Antisemiten – wieder in einem Arbeitskreis der Fraktion mitarbeiten. Gedeon hat...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE