Sonntag • 20. September
Verfassungsschutz
04. Juni 2020

Antisemitismus gehört zur Grundausstattung islamistischer Ideologien

Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang (CDU). Foto: Bundesamt für Verfassungsschutz
Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang (CDU). Foto: Bundesamt für Verfassungsschutz

Köln (idea) – Bei islamistischen Ideologien gehört Antisemitismus gewissermaßen zur Grundausstattung. Diese Beobachtung schilderte der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang (CDU), gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Demnach werde Judenfeindlichkeit „von praktisch allen nennenswerten islamistischen Organisationen vertreten, die in Deutschland aktiv sind“ – der Hamas, der Muslimbruderschaft, Milli Görüs, Hisbollah oder dem „Islamischen Staat“.

Dem Zeitungsbericht zufolge dokumentiert eine eigene Akte des Verfassungsschutzes nach Anregung des ehemaligen Bundesinnenministers Thomas de Maizière (CDU) seit Herbst 2015 antisemitische Vor...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Haben homosexuelle Partnerschaften den Segen Gottes?
  • Bibelstelle Die Blüten der Verbotskultur
  • Pro und Kontra Alle Flüchtlinge aus Moria aufnehmen?
  • Wunderglaube Der heimliche Spaltpilz der Christenheit
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE