Mittwoch • 14. November
Kritik
03. September 2018

AfD-Politiker Münz: „Herr Kauder sagt die Unwahrheit“

Der religionspolitische Sprecher der AfD im Bundestag, Volker Münz. Foto: idea/M. Pletz
Der religionspolitische Sprecher der AfD im Bundestag, Volker Münz. Foto: idea/M. Pletz

Berlin/Göppingen (idea) – Der religionspolitische Sprecher der AfD im Bundestag, Volker Münz (Göppingen), hat die Vorwürfe des Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU, Volker Kauder, zurückgewiesen. Der Christdemokrat hatte in der „Welt am Sonntag“ eine deutlichere Abgrenzung der Unionsparteien zur AfD gefordert. AfD-Politiker hätten die Ausschreitungen von Chemnitz nachträglich gebilligt. Dadurch sei Rechtsradikalismus in Deutschland erstmals „aus einer Bundestagspartei mehr oder weniger offen unterstützt“ worden. Die Union müsse deshalb künftig auch im Bundestag „klarer ansprechen, was der Kern dieser Partei ist“. Gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea wi...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

76 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE