Donnerstag • 22. August
Frank-Walter Steinmeier
26. Februar 2019

Abdel-Samad kritisiert Iran-Telegramm des Bundespräsidenten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beim „Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie“. Foto: picture-alliance/dpa
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beim „Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie“. Foto: picture-alliance/dpa

Berlin (idea) – Der Publizist und Politologe Hamed Abdel-Samad hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für dessen Glückwunschtelegramm an die iranische Führung kritisiert. Anlass war die Islamische Revolution vor 40 Jahren. Der Bundespräsident gratulierte dem religiösen Regime „auch im Namen meiner Landsleute“. Er lobte die bilateralen Beziehungen und versprach, den Dialog weiter „intensiv pflegen“ zu wollen. Zugleich ermutigte Steinmeier die iranische Führung, „auch die kritischen Stimmen“ im Land anzuhören. Abdel-Samad sagte in der Veranstaltung „Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie“ zum Thema Religion am 26. Februar in Berlin, dass Steinmeier damit ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

26 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE