Freitag • 30. Oktober
EAK der CDU/CSU
02. Oktober 2020

30 Jahre deutsche Einheit: Den Bürgern im Osten Respekt zollen

Der Bundesvorsitzende des EAK, der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel. Foto: Tobias Koch
Der Bundesvorsitzende des EAK, der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel. Foto: Tobias Koch

Berlin (idea) – Der Evangelische Arbeitskreis (EAK) der CDU/CSU hat zum 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober die Rolle der Bürger in der ehemaligen DDR bei der Friedlichen Revolution und im Vereinigungsprozess gewürdigt.

Entgegen mancher geschichtlicher Umdeutungsversuche sei daran festzuhalten, „dass es in erster Linie die Menschen in Ostdeutschland selbst gewesen sind, die vor 30 Jahren eigenständig und in freier Selbstbestimmung die politischen Geschicke in ihre Hand genommen haben“. Sie hätten dem „maroden, menschenverachtenden und totalitären System des Sozialismus die klare und endgültige Absage erteilt“, erklärte der Bundesvorsitzend...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • 3. November US-Wahl: Trump oder Biden?
  • US-Wahl Amerika zerfetzt sich – Letztlich geht es um das Recht zu leben
  • Kommentar Erneuerung und klare Ausrichtung auf Christus
  • Alleinstehende Das Leben als Fest feiern
  • Islamismus Der Terror war nie weg
  • mehr ...
ANZEIGE