Sonntag • 21. Juli

09.11.2018

Junge Christen ziehen Ökumene konfessionellem Denken vor

Würzburg (idea) – Für die meisten jungen Christen ist gelebte Ökumene wichtiger als das Betonen konfessioneller Unterschiede. Diese Ansicht vertrat der Leitende Sekretär des CVJM Göttingen, Roland Elsas. Er sprach am 9. November vor der Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Würzburg.

Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...