Samstag • 22. September

13.02.2018

Aussagen im Koalitionsvertrag zu Israel stoßen auf Kritik

Rossau (idea) – Scharfe Kritik an den Aussagen von Union und SPD im Koalitionsvertrag zu Israel hat der Geschäftsführer der Sächsischen Israelfreunde, Wilfried Gotter (Rossau bei Chemnitz), geäußert. Die Aussage, dass Deutschland sich weiter für eine Lösung des Nahostkonflikts auf Basis einer Zweistaatenlösung einsetzen wolle, sei heuchlerisch.

Diese Woche lesen Sie
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...