Donnerstag • 24. Mai

Politik

Die Landesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU Baden-Württemberg, Sabine Kurtz. Foto: CDU Herrenberg

Baden-Württemberg: Grüne kritisieren EAK-Vorsitzende Kurtz

Die Haltung der Landesvorsitzenden des Evangelischen Arbeitskreises  der CDU Baden-Württemberg, Sabine Kurtz, zu Homosexualität hat eine Debatte ausgelöst. Anlass war ihre Kandidatur zur Landtagsvizepräsidentin. … mehr »9

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hängt ein Kreuz im Eingangsbereich der bayerischen Staatskanzlei auf. Foto: picture-alliance/Peter Kneffel/dpa

Ab Juni müssen in allen staatlichen Behörden in Bayern Kreuze hängen

Ab Juni muss in allen staatlichen Behörden in Bayern ein deutlich sichtbares Kreuz hängen. Die Entscheidung teilte der bayerische Ministerrat am 24. April mit. … mehr »30

SPD setzt der Union eine Frist im Streit um das Abtreibungswerbeverbot

Die SPD hat dem Koalitionspartner CDU/CSU im Streit über das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche eine Frist bis zum Herbst gesetzt. Bis dahin soll innerhalb der Koalition der Paragraf 219a überarbeitet worden sein. … mehr »3

Der Verein ist 1991 aus dem schon zu DDR-Zeiten existierenden Arbeitskreis „Befreiende Seelsorge“ entstanden. Foto: LEO

Evangelischer Verein „LEO“ gerät erneut in die Kritik

Der evangelische Verein „Gesellschaft für Lebensorientierung – LEO“ ist erneut in die Kritik geraten. Er soll in Seminaren Homosexualität als heilbare „Störung“ bezeichnet haben. … mehr »2

Der Bundestag hatte am im Juni 2017 mit großer Mehrheit die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften beschlossen. Foto: Hochzeitsfotograf/Pixelio.de

„Ehe für alle“ ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar

Die „Ehe für alle“ ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Diese Meinung vertrat der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Hans-Jürgen Papier.  … mehr »20

In der Vergangenheit habe die Partei das „C“ in ihrem Namen wenig betont, schreibt der Journalist. Screenshot: www.csu.de

CSU instrumentalisiert Christentum für Ausgrenzung

Die CSU instrumentalisiert das Christentum für eine Politik der Ausgrenzung. Diese Ansicht vertritt der Chefredakteur der Tageszeitung Nürnberger Nachrichten, Alexander Jungkunz, in einem Kommentar.  … mehr »6

Der AfD-Abgeordnete Jürgen Braun während seiner Rede. Screenshot: bundestag.de

Bundestag: AfD will Christenverfolgung sanktionieren

Der AfD-Abgeordnete Jürgen Braun fordert Maßnahmen für Länder, in denen Christen diskriminiert und verfolgt werden. Bei den anderen fünf Bundestagsfraktionen stieß der Antrag auf starken Widerspruch. … mehr »54

Der Beauftragte für Religion und Weltanschauungen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Konstantin von Notz. Foto: idea/Darshana Borges

von Notz: Kirchen sollten sich auch politisch positionieren

Die Kirchen sollten sich auch zu politischen Fragen positionieren. Diese Ansicht vertritt der Beauftragte für Religion und Weltanschauungen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Konstantin von Notz, im Interview mit idea. … mehr »5

Der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci. Foto: larscastellucci.de

Lars Castellucci ist neuer kirchenpolitischer Sprecher der SPD

Als letzte Fraktion im Deutschen Bundestag hat die SPD einen kirchenpolitischen Sprecher ernannt: Sie entschied sich für den Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci. … mehr »1

Joachim Kuhs ist neuer Vorsitzender der „Christen in der AfD“

Neuer Sprecher und damit Vorsitzender der Bundesvereinigung „Christen in der AfD“ ist für die Protestanten Joachim Kuhs. 31 der 32 anwesenden evangelisch-landeskirchlichen und freikirchlichen Mitglieder votierten auf der Jahresversammlung in Wiesbaden für ihn. … mehr »9

zurück

Seite 3 von 184

weiter

Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...
ANZEIGE