Montag • 21. September
21. Dezember 2006

Ein sympathischer Weg, Menschen zusammenzubringen

Wie eines der größten Kinderhilfswerke sein Engagement versteht: die Kindernothilfe

Sie ist eine der weltweit größten christlichen Kinderhilfswerke: die 1959 gegründete Kindernothilfe mit Sitz in Duisburg. Die Zahl der von ihr geförderten und erreichten Kinder beträgt rund 270.000 in 27 Ländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und Osteuropas. Die Kindernothilfe gehört zum Diakonischen Werk der evangelischen Kirchen. Sie wird zu über 90 Prozent finanziert durch ihre rund 100.000 Spender. Mit dem Vorstandsvorsitzenden, Pfarrer Dr. Jürgen Thiesbonenkamp, sprach Helmut Matthies.

idea: Herr Thiesbonenkamp, die „Kindernothilfe“ hat im vergangenen Jahr 69 Millionen Euro umgesetzt, „Brot für die Welt“ nur 54 Millionen. Wie kommt es, dass ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Haben homosexuelle Partnerschaften den Segen Gottes?
  • Bibelstelle Die Blüten der Verbotskultur
  • Pro und Kontra Alle Flüchtlinge aus Moria aufnehmen?
  • Wunderglaube Der heimliche Spaltpilz der Christenheit
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE