Donnerstag • 20. Juni
Bischof Dröge
26. Oktober 2017

Zeitgeist der Entzweiung macht sich breit

Der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Markus Dröge. Foto: Annette Kaiser/EKBO
Der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Markus Dröge. Foto: Annette Kaiser/EKBO

Berlin (idea) – Aktuell macht sich in der Gesellschaft ein Zeitgeist „der Selbstbehauptung und Entzweiung“ breit. Diese Ansicht vertrat der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Markus Dröge (Berlin), in seinem Bericht vor der Herbstsynode seiner Kirche am 26. Oktober in Berlin. Demnach bestehe die Gefahr der Enthemmung, Verachtung und Gewaltbereitschaft. Die Kirche müsse aufpassen, dass sich dieser Geist nicht auch bei ihr einschleiche. Kirchenmitglieder seien nicht immun dagegen, gegen „die Muslime“, „die Flüchtlinge“ und „die da oben“ zu wettern. Das christliche Menschenbild verpflichte dazu, für die gleichen Rechte un...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

19 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Hans Leyendecker „Der Kirchentag ist für mich ein großes Glaubensfest“
  • Islam Scharia: Rechts- und Lebensform
  • Pro und Kontra Paktiert die Kirche mit „links-grünem Zeitgeist“?
  • Landgemeinden „Wir sind zwar klein – aber es läuft viel“
  • Bibel Hat Gott sich verändert?
  • mehr ...
ANZEIGE