Donnerstag • 20. Juni
Zukunft der Evangelischen Kirche
27. August 2017

Die „letzte Party des Gremienprotestantismus“

v. r.: Der Theologe und Redakteur der FAZ, Reinhard Bingener, die Reformationsbotschafterin der EKD, Margot Käßmann, der Moderator Lars-Ole Walburg und die Schriftstellerin Barbara Sichtermann beim „Fest für alle“ in Hannover. Foto: idea/Laufer
v. r.: Der Theologe und Redakteur der FAZ, Reinhard Bingener, die Reformationsbotschafterin der EKD, Margot Käßmann, der Moderator Lars-Ole Walburg und die Schriftstellerin Barbara Sichtermann beim „Fest für alle“ in Hannover. Foto: idea/Laufer

Hannover (idea) – Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) steht vor einem „schmerzvollen und bitteren Prozess“ des Rückbaus und der „institutionellen Schrumpfung“. Davon ist der Theologe und Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), Reinhard Bingener, überzeugt. Er nahm an einer Diskussion teil auf dem „Fest für alle“ am 26. August in Hannover zum Thema „Markt der Heilsversprechen – auf der Suche nach Gott“. Weil die Zahl der Mitglieder von Landeskirchen bis 2030 voraussichtlich um ein Drittel und die Einnahmen um die Hälfte zurückgehen werden, sei die Reformationsfeier in diesem Jahr „die letzte Party des Gremienprotestantismus“. Die evangelis...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

35 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Hans Leyendecker „Der Kirchentag ist für mich ein großes Glaubensfest“
  • Islam Scharia: Rechts- und Lebensform
  • Pro und Kontra Paktiert die Kirche mit „links-grünem Zeitgeist“?
  • Landgemeinden „Wir sind zwar klein – aber es läuft viel“
  • Bibel Hat Gott sich verändert?
  • mehr ...
ANZEIGE