Montag • 25. Mai
Evangelikaler Theologe
18. Februar 2016

Kotsch: Jesu Aussagen sind nicht wichtiger als die von Paulus

Der Vorsitzende der evangelikalen Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen, der Theologe Michael Kotsch. Foto: idea/kairospress
Der Vorsitzende der evangelikalen Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen, der Theologe Michael Kotsch. Foto: idea/kairospress

Horn-Bad Meinberg (idea) – Für viele Christen haben die Aussagen von Jesus größeres Gewicht als die beispielsweise von Paulus. Das beobachtet der Vorsitzende der evangelikalen Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen, der Theologe Michael Kotsch (Horn-Bad Meinberg). Viele Christen glaubten, dass es sich bei den Äußerungen Jesu um wörtliche Zitate von Gott selbst handele. Was hingegen Paulus, Petrus oder Mose gesagt hätten, würde zwar auch „irgendwie“ als Gottes Wort gesehen, „aber eben doch nicht auf derselben Stufe der Wichtigkeit und Autorität“. Kotsch widerspricht diesen Ansichten. Die Autoren des Neuen Testamentes hätten immer wieder betont, dass ihre Worte im vol...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Entwicklungshilfe „Nachhaltigkeit heißt bei uns, an die Ewigkeit zu denken“
  • Kommentar Himmelfahrt für dich
  • Corona-Krise Was will uns Gott mit der Pandemie sagen?
  • Kommentar Was jetzt wichtig ist
  • Konversion Wenn Richter über den Glauben von Asylbewerbern urteilen müssen
  • mehr ...
ANZEIGE