Donnerstag • 20. Juni
Landesbischof Rentzing
18. September 2017

Warum Kirche vor allem in den Städten präsent sein muss

Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing. Foto: Steffen Giersch/EVLKS
Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing. Foto: Steffen Giersch/EVLKS

Leipzig (idea) – Wenn die Kirche für die Menschen relevant bleiben und sie erreichen möchte, muss sie sich vor allem in den Städten engagieren. Dieser Ansicht ist der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing (Dresden). „Die junge Kirche vor 1.700 Jahren hat die Szenerie der Stadt genutzt, um ihre Botschaft zu verbreiten. Wenn wir das auch heute wollen, dann müssen wir in den Städten sein“, sagte er zur Eröffnung der Konsultation Kirche und Großstadt der EKD. Sie tagt vom 17. bis 20. September in Leipzig und steht unter dem Thema „Volkskirche oder was?“. „Fühlen wir uns heute noch als Volkskirchler – also als Kirche, die ihre ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Hans Leyendecker „Der Kirchentag ist für mich ein großes Glaubensfest“
  • Islam Scharia: Rechts- und Lebensform
  • Pro und Kontra Paktiert die Kirche mit „links-grünem Zeitgeist“?
  • Landgemeinden „Wir sind zwar klein – aber es läuft viel“
  • Bibel Hat Gott sich verändert?
  • mehr ...
ANZEIGE