Mittwoch • 21. August
Christenverfolgung
30. November 2015

Weihbischof beklagt Mobbing gegen Christen unter Flüchtlingen

Der katholische Weihbischof Matthias Heinrich. Foto: Erzbistum Berlin
Der katholische Weihbischof Matthias Heinrich. Foto: Erzbistum Berlin

Berlin (idea) – Christenverfolgungen gibt es nicht nur in Ländern mit einer muslimischen Mehrheit. Auch in Deutschland können Christen wegen ihrer Religion Mobbingopfer sein. Diese Ansicht äußerte der katholische Weihbischof Matthias Heinrich (Berlin) in der Berliner Tageszeitung „BZ“. Er prangerte die Zustände in einigen Flüchtlingsunterkünften an, wo muslimische Asylsuchende Christen beschimpften oder tätlich angriffen. Es dürfe nicht sein, dass in Deutschland „die Kriege weitergeführt werden, die die Heimat vieler Flüchtlinge heimsuchen“, schrieb Heinrich. Er hoffe, dass entsprechende Berichte Ausnahmen seien. Diese Fälle sollten aber „offen und klar benannt wer...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE