Samstag • 29. Februar
„Poseidon“
31. Januar 2020

„United4Rescue“ und SeaWatch kaufen Schiff für die Seenotrettung

Das Schiff werde zwei Beiboote erhalten. Symbolbild: pixabay.com
Das Schiff werde zwei Beiboote erhalten. Symbolbild: pixabay.com

Kiel (idea) – Die Seenotrettungsorganisation SeaWatch hat mit Unterstützung des von der EKD mitgegründeten Bündnisses „United4Rescue“ ein Schiff ersteigert. Es soll zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um das bisherige Forschungsschiff „Poseidon“. Das 1975 gebaute und 60 Meter lange Boot wurde früher von dem Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung (Kiel) genutzt.

„United4Rescue“ habe den Kauf mit 1,1 Millionen Euro unterstützt, sagte der Pressesprecher des Bündnisses, Pfarrer Joachim Lenz (Mönchengladbach), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Der Kaufpreis liegt bei 1,5 Millionen Euro. Das...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Blühende Gemeinden Wie eine sterbende Gemeinde quicklebendig wurde
  • Kommentar Um die Bibel ringen
  • Pro und Kontra Sollte die CDU mit der Linkspartei zusammenarbeiten?
  • Theologie Jesus – Versöhner oder Spalter?
  • Volkskirche Der Herzinfarkt einer blutleeren Kirche
  • mehr ...
ANZEIGE