Freitag • 16. November
Kinderhilfswerk
09. Juli 2018

Thailand: Patenkind von „Compassion“ unter den Eingeschlossenen

Die Eltern des in der Höhle eingeschlossenen Jungen danken Gott für seine Hilfe bei der Rettung der Kinder. Screenshot: YouTube/Compassion International
Die Eltern des in der Höhle eingeschlossenen Jungen danken Gott für seine Hilfe bei der Rettung der Kinder. Screenshot: YouTube/Compassion International

Mae Sai (idea) – Unter den in Thailand in einer Höhle eingeschlossenen Jugendlichen ist auch ein Patenkind des internationalen christlichen Kinderhilfswerks „Compassion“ (Mitgefühl). Das bestätigte der Leiter des deutschen Zweigs, Steve Volke, auf Nachfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Zum Hintergrund: Die Gruppe – bestehend aus zwölf Teenagern zwischen elf und 16 Jahren sowie ihrem 25-jährigem Trainer – hatte am 23. Juni einem Ausflug in die Höhle Tham Luang-Khun Nam Nang Non in der nordthailändischen Provinz Chiang Rai gemacht. Dort wurde sie von den steigenden Wassermassen durch Starkregen überrascht und eingeschlossen. Einsatzkräfte konnten bei zwei Re...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE