Freitag • 14. Dezember
Hilfswerk
04. Oktober 2018

Sudan: Regierung gibt 19 Kirchen und zurückgehaltene Bibeln frei

Die arabischen Bibeln wurden sechs Jahre vom Zoll einbehalten. Foto: World Watch Monitor
Die arabischen Bibeln wurden sechs Jahre vom Zoll einbehalten. Foto: World Watch Monitor

Khartum (idea) – Die sudanesische Regierung hat 19 beschlagnahmte Kirchen und eine Lieferung von Bibeln freigegeben. Wie das christliche Hilfswerk Open Doors Deutschland (Kelkheim bei Frankfurt am Main) mitteilte, hat die Sudanesische Kirche Christi (SCOC) die Gebäude zwei Jahre nach ihrer Konfiszierung zurückerhalten. Die arabischsprachigen Bibeln waren laut dem Nachrichtendienst „World Watch Monitor“ zuvor sechs Jahre einbehalten und Mitte September aus der Hafenstadt Bur Sudan in die Hauptstadt Khartum transportiert worden. Zuvor hätten Regierungsbeamte die Verzollung mehrerer Sendungen arabischer Bibeln über Jahre hinweg ohne Erklärung verzögert. Laut einer lokalen Quelle ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE