Sonntag • 31. Mai
Auszeichnung
16. September 2019

Stephanus-Preis an entführten katholischen Priester verliehen

Der Preisträger, Pater Thomas Uzhunnalil (Mitte), war bei einem Überfall 2016 auf ein christliches Altersheim in der südjemenitischen Hafenstadt Aden verschleppt worden. Foto: Stephanus-Stiftung
Der Preisträger, Pater Thomas Uzhunnalil (Mitte), war bei einem Überfall 2016 auf ein christliches Altersheim in der südjemenitischen Hafenstadt Aden verschleppt worden. Foto: Stephanus-Stiftung

Frankfurt am Main (idea) – Der 18 Monate lang im Jemen entführte katholische Priester Thomas Uzhunnalil ist mit dem Stephanus-Preis der Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen (Frankfurt am Main) ausgezeichnet worden. Der Preis wurde ihm am 15. September in Frankfurt am Main überreicht. Die Auszeichnung ist nach dem Diakon der christlichen Urgemeinde, Stephanus, benannt, der als erster Märtyrer wegen seines Bekenntnisses zu Jesus Christus gesteinigt wurde. Uzhunnalil, Pater aus dem südindischen Kerala, war bei einem Überfall am 4. März 2016 eines mutmaßlich islamistischen Kommandos auf ein von Ordensschwestern geführtes Altersheim in der südjemenitischen Hafenstadt Aden vers...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE